Der ahnungslose Verbraucher wird laufend und überall mit Produkten konfrontiert, die Palmöl enthalten.

Beitrag aus:  Focus online

 

Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit warnte kürzlich vor Palmöl. Das Fett soll eine krebserregende Wirkung haben. Auch im beliebten Brotaufstrich Nutella ist Palmöl enthalten. Der Konzern Ferrero bezieht nun Stellung.

Palmöl ist umstritten – und steckt trotzdem in zahlreichen Kosmetikprodukten und Lebensmitteln. In der Kritik steht das billige Pflanzenöl nicht nur, weil sein Abbau den Lebensraum von Urwaldtieren zerstört. Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit, kurz Efsa, stufte Palmöl auch als potenziell krebserregend ein.

Gefährlich seien die im Palmöl enthaltenen Stoffe Glycidol sowie 2- und 3-Monochlorpropandiol. Das geht aus einer Studie hervor, die Efsa bereits 2016 veröffentlichte. Weil viele Supermärkte daraufhin Lebensmittel mit Palmöl aus dem Sortiment nahmen, fühlte sich Hersteller Ferrero offenbar dazu genötigt, eine Werbekampagne für Nutella zu starten. In dem beliebten Brotaufstrich steckt ebenfalls Palmöl.

In Italien wirbt das Unternehmen mit TV-Spots und Zeitungsanzeigen für sein Produkt. Darin heißt es, das verwendete Palmöl sei sicher. Es werde aus frischgepressten Früchten gewonnen und bei kontrollierten Temperaturen verarbeitet. Ferrero-Einkaufsleiter Vincenzo Tapella erklärte der Nachrichtenagentur Reuters: „Wenn wir Nutella ohne Palmöl herstellen würden, würden wir einen schlechteren Ersatz für das echte Produkt produzieren, das wäre ein Schritt zurück.“

Die Efsa warnte davor, dass sich die krebserregenden Stoffe beim Erhitzen auf etwa 200 Grad bilden. Ferrero gibt an, Temperaturen unter 200 Grad zu verwenden – konkretisiert das aber nicht genauer. Die Lebensmittelbehörde will bis Ende des Jahres eine Richtlinie für den Gehalt an potenziell schädlichen Glycidyl-Fettsäureestern veröffentlichen. Es soll jedoch kein Verbot von Palmöl geben.

 

gesundhei-1

 

Beitrag von  "Gesundheit.de"        Link >>>>>>

berliner-zeitung 

Beitrag: Berliner Zeitung:              Link >>>>>>

koelner-stadt-anzeigeBeitrag:  Kölner Stadt-Anzeiger    Link >>>>>>

Beitrag:   Marktcheck                    Link >>>>>>marktcheck